Haus Zauberberg 2016  

Innehalten, zurück blicken

 

014-2Wie soll ich`s beschreiben, das Jahr 2016?
Es ist wohl für keinen zwingend wichtig, noch einmal die Inhalte der Seminare zu lesen. Weder für Außenstehende, erst recht nicht für die, die dabei waren.
Als viel wichtiger empfinde ich: Was hat DOI bei uns Teilnehmern hinterlassen? Was hat es mit uns gemacht?

Ich schließen für einen Moment die Augen. Es wird ganz still in mir.
Und dabei entsteht ein Bild, das mich bewegt, diese Zeilen zu schreiben.
Ich blicke zurück und sehe die Seminare 2016 – es lag ein bestimmter Zauber in ihnen.
Viele Worte sind mir eingefallen, doch ich konnte es nicht auf den Punkt bringen.
Viele Bilder haben sich zusammen gefügt und mir wurde klar, dass dieses Mal Bilder sprechen werden.
Bilder, die in meinem Herzen ganz besondere Eindrücke hinterlassen haben, in meinem Leben entstanden sind, und das Jahr der DOI nicht besser beschreiben könnten.


c-heidi-sanz(c) Heidi Sanz

Eingebettet in Wissen und Gedanken, die einen ermutigen, seinen Blick für Gesundheit zu erweitern, den Blick zu öffnen für mehr.
Sanft und zart darf durch die richtige Struktur das Feine getragen sein.
All die, die sich auf den Weg gemacht haben ihre Arbeit immer mehr zu verfeinern, haben sich auf diesem Spinnennetz versammelt.
Ich möchte fast sagen, sie wurden gefangen. Gefangen von etwas, was Neugierig macht und was man nur mit dem Herzen verstehen kann.
Getragen und doch frei, miteinander, jeder für sich.
Es ist unter den Teilnehmern ein Netzwerk entstanden, in dem jeder seinen Platz finden konnte und doch seinen ganz eigenen Weg gehen durfte.
An der einen oder anderen Stelle begegnen sich Menschen, die für eine Zeit ein gemeinsames Ziel verfolgen.
Gesundheit auf allen Ebenen.

wp_20150507_09_33_03_pro-2So wurde in uns ein Samen voller neuer Ideen gelegt, und wenn es sein darf, wird er durch uns in die Welt hinaus getragen, um dann zu Wunderbarem heran zu wachsen, sich zu vermehren.
So ähnlich und doch ganz individuell.

wp_20150427_14_53_10_pro-2Ich glaube, dass wir alle reich beschenkt wurden in den Seminaren.
Wir haben einen Rucksack voller wertvoller Ideen, Techniken und Sichtweisen mit bekommen.
Jetzt dürfen wir all das in unsere Arbeit einbinden.
In diesem Jahre 2016 sind fremde Menschen zu einer Familie zusammen gewachsen, mit Freude im Herzen, und gehen nach Hause mit ganz viel neuem Wissen.

 

Staunen wie ein Kind,
sich für Neues begeistern.
Den Mut haben, einen neuen Weg zu gehen.
Fremde Türen öffnen,
Räume entdecken, von denen wir nur zu träumen wagten.
Räume, die wir auch in uns finden können, wenn wir mutig genug sind.
Immer wieder still werden um den Moment,
den Wimpernschlag eines Augenblicks zu feiern.
Das Leuchten der Sterne erkennen und dabei den Himmel berühren.
Begegnungen schaffen, im Äußeren und in uns selbst.
Ein Jahr geht zu Ende voller schöner Momente.
Hürden mussten gemeistert werden.
Die eine größer, die andere kleiner.
Und es werden immer wieder Hürden zu meistern sein.
Das ist Leben.

Von Herzen, Petra